DGPR-Registerstudie 2023

Diese Studie erfasst Komplikationen während der Therapie in Herzgruppen und basiert auf Abfragen von HG-Teilnehmern und von Übungsleitern. Die Rekrutierung soll im Januar 2023 beginnen.

Wir empfehlen die Teilnahme.

Rückfragen an: Helmut Röder, stellv. Vorsitzender Herzgruppen Saar e.V.

Ziel der zweijährigen Studie ist es, in einem Zeitraum von zwei Jahren herauszufinden, wie häufig es im Rahmen der Teilnahme an Herzgruppen tatsächlich zu Situationen kommt, in denen eine ärztliche Konsultation notwendig ist. Dies soll auch zum Erhalt der Herzgruppenarbeit beitragen.

Core-Zentrum und Ansprechpartner sind derzeit

Paracelsus-Harz-Klinik Bad Suderode GmbH Paracelsusstr. 1
06485 Quedlinburg
Tel.: 039485/99-0

Fax: 039485/99-802

Viktoria Heinze
Studienassistentin
Paracelsus Harzklinik Bad Suderode GmbH Paracelsusstraße 1 06485 Quedlinburg 039485 / 99 784
viktoria.heinze@pkd.de

apl. Prof. Dr. med. habil. Axel Schlitt Paracelsus Harzklinik

Bad Suderode GmbH Paracelsusstraße 1 06485 Quedlinburg 039485 / 99 901
axel.schlitt@pkd.de

Die Daten umfassen

Alter, Geschlecht, Herzerkrankung, die zur Teilnahme an der Herzgruppe qualifiziert, ethnische Herkunft, Blutdruck, Herzfrequenz, Körpergewicht und Körpergröße, Medikamente, u.a.

Diese Daten werden in regelmäßigen Abständen erneut ermittelt und alle drei Monate mit Fragen zu Arztkontakten und Zwischenfällen – auch während der HG-Stunden – ergänzt.

Die Erhebung erfolgt pseudonymisiert, d.h. die personenbezogenen Daten (Namensliste) werden durch einen Nummerncode ersetzt. Diese Namensliste wird im Zentrum aufbewahrt und ist unbefugten Personen nicht zugänglich.

Wir haben die uns bisher übermittelten Unterlagen hier abgelegt. Diese können jederzeit heruntergeladen werden.

Wir werden die saarländischen Herzgruppen auf dem Laufenden halten.

zu den Unterlagen auf den folgenden Seiten…