Herzinsuffizienz in Deutschland-Ost und West

Im Dtsch. Ärzteblatt v. 1.7.2020 wird zur Verteilung der Krankheitslast der chronischen Herzinsuffizienz Stellung genommen und festgestellt, dass diese sich deutlich und signifikant unterscheidet. So nahm in 2017 z.B. die Hospitalisierungsrate im Osten um +118%, im Westen dagegen nur um +88% zu. Über die Gründe kann nicht abschließend diskutiert werden; so wird in der Arbeit angenommen, dass Alter, Versorgungsqualität und/oder Prävalenz der Risikofaktoren in den mitteldeutschen Bundesländern mit verantwortlich sind.

Quelle: Hospitalizations due to heart failure: major differences between East and West Germany remaining even 30 years after reunification; Marcus Dörr, Uwe Riemer, Michael Christ, Stefan Störk, Rolf Wachter
HFA Discoveries 2020 Poster Pres