Zur Qualität von Gruppenübungen

In der Zeitschrift JAMA (J. of the American Medical Association) vom Juni 2014 wurde ein Gebrechlichkeitsindex bei Personen in einem Alter von 70 bis 89 Jahren gemessen. Zur Anwendung kam die sog. SPPB (short physical performance battery), der Hinweise auf die Gebrechlichkeit des Älteren und Hochbetagten gibt. Dabei werden Stehsicherheit, Ganggeschwindigkeit und Aufstehzeit gemessen und als Punktwert beurteilt.

Hier wurde als Ergebnis festgestellt, dass Übungen in einer Gruppe zu signifikant besseren Ergebnissen dieser Testbatterie führten als wenn die Teilnehmer einzeln und isoliert übten.

DOI: https://doi.org/10.1001/jama.2014.5616

In einer neueren Arbeit im Lancet aus 2022 wurden diese Ergebnisse nochmals bestätigt. Dies hat daher Bedeutung für den Aktivitätansatz in Herzgruppen, die in Gruppen üben und bei denen der gruppendynamische Wert solcher Übungen ebenfalls unbestritten ist.

Auch das Deutsche Ärzteblatt hat heute diese Arbeiten referiert: Sport in kleineren Gruppen…