Die wohnortnahe Herzgruppe


Die Herzgruppe am Wohnort ist eine Gruppe von Patienten mit koronarer oder einen anderen Herzkrankheit. Eine solche Gruppe trifft sich unter der Leitung eines speziell ausgebildeten Übungsleiters und eines kardiologisch erfahrenen Arztes regelmäßig, zumeist einmal wöchentlich, um gemeinsam durch Bewegungstherapie, Entspannungsübungen, Gruppengesprächen und andere Maßnahmen (z.B. Ernährungsberatung) die Reduzierung der cardiovaskulären bzw. Herz-Kreislauf-Risikofaktoren anzustreben.

Bewegungstherapie als wesentlicher Bestandteil ist dabei die ärztlich verordnete, dosierte, der Leistungseinschränkung des Patienten individuell angepaßte und ärztlich überwachte körperliche Aktivität. Die Verantwortung für die gesamte Therapie jedes Teilnehmers liegt beim behandelnden Arzt.


HI-HERZ.BIKE SAAR

Top Aktion der Herzgruppen Saar
Das Projekt HI Herzbike Saar untersuchte von 2017 bis 2019  Akzeptanz, Sicherheit und Nutzen eines Training mittels eBike bei Patienten mit einer chronischen mittelgradigen Herzinsuffizienz.

 

Rückfahrt

Rueckfahrt

Dazu sollte in einer Pilotstudie zusätzlich zu Herzgruppenaktivitäten der Nutzen, die Sicherheit und die Akzeptanz von Bewegungstherapie mittels elektrisch unterstütztem Radfahren untersucht werden. Ziel der Studie war es, fundierte wissenschaftliche Daten zu generieren sowie Patienten mit o. g. Krankheitsbild zu zusätzlichen Aktivitäten zu motivieren.
Dadurch kann der Verlauf der Krankheit positiv beeinflusst und es können häufige Hospitalisierungen vermieden werden.

Bereits am 22. August 2017 berichtete der SR im aktuellen Bericht über das Projekt:

Die Studie wurde am 10. September 2019 plammäßig und erfolgreich beendet. 

Einzelheiten auf der Studienwebsite